Nuqui: Bezaubernde Pazifikküste

Die Pazifikküste Kolumbiens ist eine Region der Superlative in vielerlei Hinsicht. Der Dschungel scheint sich hier mit dem Meer zu vermählen, ja buchstäblich ins Meer zu fallen, es ist eine der regen aber auch artenreichsten Regionen der Welt.

Naturliebhaber kommen am Pazifik voll auf ihre Kosten und wenn dann noch von Juli bis Oktober die Buckelwale vor Ort sind und die spiegelglatte Wasseroberfläche Durchflügen oder aber hoch aus dem Wasser springen, kann man die einzigartige Energie dieses Ortes ganz intensiv spüren. 

Nuqui mit seinen circa 8.000 Einwohnern und seinem kleinen Flughafen ist das Zentrum der nördliche Pazifikregion und bestens geeignet als Ausgangspunkt für Expeditionen in diese so abgelegene Ecke Kolumbiens. Direkt am Strand kann man übernachte und einfach die Seele abschalten. Sie können die Zeit genießen mit vielen Möglichkeiten, Kayac in einer näher Fluss, an der Strand spazieren, in Wasserfall schwimmen, Wanderungen im Regenwald machen, Strande-Volleyball spielen, Surfen lernen oder einfach den Abenddämmerung genießen. 

Anderen Höhepunkt ist einen Ausflug in den Nationalpark Utria, welcher sich über mehr als 54.000 Hektar erschreckt und von Nuqui mit einem kleinen Boot erreichbar ist. Die Ensenada de Utria, eine fjordartige Meeresbucht, ist der bekannteste Teil des Park. In diesen wärmen Gewässern scheinen sich die Wale besonders geboren zu fühlen und wagen sich sehr nah ans Ufer. Es ist ein magisches Schauspiel, diese riesigen Tiere so nah vor sich zu haben und ihrem Tanz zusehen.  Wir einladen Sie folgendes Video sehen, die Musik und Einblicken sich erfreuen.